Seiten

Mittwoch, 2. November 2011

Ach du Schreck, da war ja noch...

... der Stoff, den ich zu einer Nadelrolle und einer Projekttasche vernähen wollte, die Häkelgabel die ich ausprobieren wollte, das Spinnrad worauf ich mal wieder spinnen üben wollte und wenn ich nicht so vergesslich wäre, dann würden mir bestimmt noch einige andere Dinge einfallen :-) Aber wisst ihr was, ich habe losgelassen. Nämlich die Vorstellung, dass ich immer alles gleich und sofort oder am besten schon gestern erledigt haben muss. Das war gar nicht so einfach und dieser Prozess dauert schon eine ganze Weile. Aber es tut gut, denn es nimmt Druck von mir. Ich habe hatte oftmals eine so hohe Erwartungshaltung an mich selbst, die schon nicht mehr gesund war. Und siehe da die Welt dreht sich trotzdem weiter, auch wenn ich etwas morgen, übermorgen, nächste Woche oder wann auch immer erledige. Natürlich gibt es Dinge die man nicht aufschieben sollte, das sind aber Pflichten und keine Freuden. Und sobald Freuden zu Pflichten werden, sollte man sich einmal Gedanken machen :-)

Kommentare:

  1. Seh ich genauso ;) Den meisten Druck macht man sich ja selbst - und wenn man merkt, dass es auch weiter und vorallem einfacher geht, wenn man den Druck ein wenig verringert - dann ist das einfach toll!

    Viel Erfolg weiterhin ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  2. Ja sehr schön gesagt, das muss ich mir auch zu Herzen nehmen!!
    Ganz liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,
    genau so denke ich jetzt auch,ich wollte früher auch alles an einem Tag erledigen und das Einzige was dann erledigt war,war ich:-))
    Die Arbeit rennt ja nicht davon und machen muss man ja eh selber,gelle!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann das immer noch nicht....Jeden Morgen sehe ich die Sachen, die ich eigentlich schon vor Ewigkeit machen wollte und sind immer noch nicht fertig....Und da kommt immer mehr dazu....Aber ich versuche jetzt...Klein Schritt habe ich gemacht, wo ich 1. Mal die Adventausstellung nicht mitmache....Und es geht...ich muss nicht überall da sein.
    Ich hoffe, ich schaffe auch weiter, einfach nur die Dinge wirklich zu machen, die mir Spaß machen und nicht weil alle es machen und es seien muss....Neeee, das macht wirklich auf Dauer krank !!!
    Ich danke dir für dein Bericht und wünsche dir einen schönen Tag ohne unnötigen Druck.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. oje ... das kenne ich auch und muss täglich an mir arbeiten.

    Sabine, danke für deinen Kommentar bei meinem Gewinnspiel, du müsstest dich allerdings als Leser anmelden, um daran teilnehmen zu können.

    Liebe Grüße, Tina.

    AntwortenLöschen
  6. Ja, manchmal muss man einfach den Druck rausnehmen und schon geht's leichter!
    Find ich gut, dass du da für dich einen guten Weg gefunden hast!!! Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  7. Ach du hast ja so Recht liebe Sabine. Aber bis man das einsieht dauert es schon etwas. Ich kenne das auch.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass du ein paar freundliche Worte auf meinem Blog hinterlässt. ♥