Seiten

Mittwoch, 11. Januar 2012

Mein neues Haustier

Heute ist Lila bei mir eingezogen. Sie ist aus der Gattung der SparElefanten. Ich würde Lila nun gerne füttern. Mit was ist klar natürlich mit Penunzen, Schotter, Moos, Kies, Talern usw. Da ich noch so viele kostspielige Wünsche habe, dachte ich mir ich versuche es mal auf die klassische Weise - das bedeutet für mich: sparen mit einem Sparschweinelefant :-) Nun bin ich am überlegen wie ich es anfangen soll. Stecke ich jeden 5 Euro Schein rein, der sich in meinem Besitz befindet? Kombiniere ich es gleich mit meinem inneren Schweinehundelefant beim Sport und stecke für jede halbe Stunde Sport die ich schaffe 5 Euro rein? Stecke ich Geld rein was ich spare, weil ich bei manchen Dingen die ich mir kaufen mag noch einmal gründlich überdenke, ob ich diese wirkliche brauche? Kombiniere ich alles? Spart ihr auch? Und wenn ja, wie macht ihr das? Auch wenn ihr keine Sparer seid, vielleicht gibt es ja dennoch ein paar Tipps für mich. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Das ist Lila und auf ihrem Bauch spiegele ich mich :-)
Ratet mal wem die braune Nase gehört :-)

Kommentare:

  1. Hallo Sabine.. Also "LILA" ist ja ein ganz hübsche/r :-)Ich bin ja absolut kein Sparer also mit Sparschein und dergleichen, aber was ich mache ist, ich sortiere regelmässig die 20cent Stücke aus der Geldbörse und gebe sie in eine Schatulle. Man möchte nicht meine, wieviel da zusammenkommt. Für größere Anschaffungen natürlich ein längeres Verfahren, nur "wer das kleine nicht ehrt, ist das große nicht Wert! :-) ich mit meinen Weisheiten und Zitate :-)
    Sei ganz lieb gegrüßt Anna

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben auch so ein Sparschwein - wir sparen auf unseren Traktor... das wird bei den "Mengen", die wir reinwerfen, aber wohl noch beachtliche ZEit dauern ;)
    Wir werfen alles "winzige Geld" hinein. Alles roten Münzen sozusagen. Da kommt mehr zusammen, als man meint. Aber leider auch nicht so viel, dass es eine Sensation wäre.
    Wenn ich beim Sport jeweils Geld hineintun würde, wär das Schwein wahrscheinlich leer. Oder total voll, wenn ich jedes Mal Treppe raufgehen als Sport bezeichnen würde ;)
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  3. Also... ich gehöre auch zu den Kleinsparern ;o)
    Habe ein Sparschweinchen in der Küche stehen. Und ich stecke nach jedem Einkauf die 2-Euro-Stücke dort hinein. Dann gibt es noch ein Weckglas mit Deckel, worin alles Kupfergeld und 10-Cent-Stücke verschwinden. Hin und wieder gehe ich damit zur Bank und zahle es auf mein neu eingerichtetes "Wunscherfüllungskonto" ein. Du glaubst gar nicht, wie schnell sich das summiert. Letztlich waren bereits knapp 500 Euro drauf... allerdings brauchte ich dann die neue Waschmaschine... nicht wirklich ein großer Wunsch von meiner Liste - aber ich freue mich trotzdem über die neue Minna. Sie leistet gute Dienste.
    Viel Erfolg beim Sparen und liebe Grüße!
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Die braune Nase ist sicher eine Hundenase ♥

    Also der Held und ich wir sparen auch - also eigentlich sammeln wir das Kleingeld in einer Dose. Jede Woche wird das Kleingeldfach im Geldbörsel ausgeräumt und alles kommt da rein - da sind im letzten halben Jahr 200€ zusammengekommen.
    Das wird dann bei der Bank eingetauscht und dann leisten wir uns was Schönes ;)
    Ich find sparen suuuper!

    Liebe Grüße nima

    AntwortenLöschen
  5. *lach* Da schnüffelt ja jemand an Schweinefants Popo!
    Doch, ich spare auch! In meiner Büchse landen 1 und 2 € Münzen und 50Ct-Stücke. In einer andere die kleineren Münzen. Wobei... unsere Bankheinis kolabieren immer halb, wenn man die kleinen Münzen hortet.
    ist auf jeden Fall schön, wenn man das Spardings irgendwann plündert und seine Schätzchen gleich in den nächsten Wolltempel trägt. *grins*

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass du ein paar freundliche Worte auf meinem Blog hinterlässt. ♥