Seiten

Mittwoch, 15. Februar 2012

Abends auf dem Sofa

Je weniger Platz desto besser :-) Kaum zu glauben, dass wir Paul, als er vor gut 2 Jahren aus Malta zu uns kam, nicht einmal am Bein anfassen durften, ohne dass er panisch schrie. Er hat wohl viel Schlimmes mit Menschen erlebt, seine Narben lassen es nur ahnen. Und nun kann es ihm gar nicht nah genug sein. Zwar nicht immer, aber meistens. Schön, dass er uns trotz seiner Erlebnisse so viel Vertrauen schenkt.



Kommentare:

  1. Oh die Geschichte von Paul kannte ich gar nicht :( Umso schöner, dass er nun so ein Traumzuhause hat, indem er einfach sein darf und geliebt wird ♥

    Liebe Grüße nima

    AntwortenLöschen
  2. Oh nee... das kriegt man ja spontan feuchte Augen.
    In meiner Zeit als Pflegestelle habe ich auch einige Hunde gehabt, die vollkommen panisch waren. :( Schrecklich, was Menschen den Tieren mitunter antun.

    Nen dicken Knuddler an deine Hundis!
    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  3. Das wusste ich auch nicht. Grausam, was viele Tiere so erlebt haben! Umso schöner, dass sie dann doch irgendwann wieder Vertrauen zu uns Menschen haben.

    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  4. Ohh,ja da habt ihr aber eine gute Tat getan.Hunde bringen doch soviel in unser Leben! Ich wünsch dir noch viele solcher Momente!L.G.Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Ja wenn Tiere erzählen könnten, ist vielleicht besser nicht,
    ich möchte es nicht hören!
    Gut, dass Paul so ein gutes Plätzli gefunden hat!!
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  6. Ein süsses Bild und so will Paul euch sicher Danke sagen für den schönen Platz wo er bekommen hat!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass du ein paar freundliche Worte auf meinem Blog hinterlässt. ♥