Seiten

Donnerstag, 21. Juni 2012

Wenn unsere beiden Fellnasen...

...weiterhin so arg Haare lassen, dann kündigt uns unser Staubsauger sicher bald seinen Dienst :-) Wer denkt, dass kurzhaarige Hunde nicht so doll haaren - NEIN das stimmt nicht. Falls ihr also gerade vor der Entscheidung steht euch einen Hund anzuschaffen, nehmt einen ohne Haare. Diesem kann man zudem auch noch schöne Pullis stricken ;-)


Okay, ich möchte unsere beiden dennoch für kein Geld der Welt hergeben, irgendwann ist der Fellwechsel ja auch wieder vorbei :-)


Kommentare:

  1. Oh ja, von Fellbergen kann ich im Moment auch ein Liedchen singen. Ich habe das Gefühl, das der Fellwechsel in den vergangenen Jahren schlimmer geworden ist. Geht Dir das auch so? Aber wir lieben unsere "Haarmonster" eben wie sie sind.

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir kommt das auch von Jahr zu Jahr mehr vor :-)

      Löschen
  2. Jaaaaaaaa der große Wolf haart momentan auch fürchterlich und seine Haare sind so borstig - wenn man barfuss läuft, dann kann man sich sogar welche eintreten und das tut fies weh :( Wie eine Kaktusstachel!

    Der kleine Wolf, der ja wesentlich mehr und längere Haare hat - der haart hingegen kaum!

    Aber sonst wär uns ja eh fad, oder? *lach*

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mein langhaariger alter Hund hat auch so gut wie nie gehaart, das hing immer alles in der Bürste. Autsch borstige Haare, die von unseren Wölfen sind zum Glück ganz weich.

      Stimmt, es könnte uns ja sonst langweilig werden ;-)

      Löschen
  3. Wenn unser Felltiger so weiter haart,ist er nur noch ein Tiger ohne Fell..:-))!Also ich habe gemerkt,seit wir wieder fleissiger mit ihm baden gehen ist es viel besser!
    Er liebt es überalles.Nach jedem Bad wird er ausgiebig gebürstet!Vielleicht hilft das ja.
    glg cony

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach dem schwimmen ist es richtig schlimm. Das löst zwar die toten Haare ganz gut, aber ich habe noch kein Kämmwerkzeug gefunden, wo ich der Haarflut mit Herr werden könnte :-) Unser Blondie lässt sich zum Glück total gerne mit dem Staubsauger absaugen, das liebt er und es ist wirklich praktisch :-D

      Löschen
  4. Von Fellbergen kann ich auch ein Lied singen. Warum musste ich mir nur einen weißen Hund zulegen, wo doch mein Auto innen anthrazit ist???
    Aber lieb habe ich mein Fellmonster natürlich trotzdem.
    Leider hat sie aber Angst vor dem Staubsauger. Wird also nix mit dem absaugen. Vielleicht kein dein 'Blondie' ihr mal vermitteln, dass das schön sein kann...

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht bei uns auch nur bei dem Blonden. Der Braune geht stiften, wenn der Staubsauger kommt :-)

      Löschen
  5. Du kommst auf Ideen, eine Hund ohne Haare, ich stelle mir grad einen im Norwegerpulli vor und muß gestehen, die mit Fell sind mir lieber ;o)
    ♥liche Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na der Norwegerpulli geht bestimmt schneller zu stricken als der neulich für den Liebsten in Größe 52 :-D

      Löschen
  6. Also, Sabine, es muss nicht gleich ein Nackthund sein... es gibt ja auch welche, die nicht haaren. So einen hatten wir auch bis vor drei Jahren. Allerdings müssen die alle paar Wochen zum Scheren oder Trimmen und jeden Tag ausgiebig gekämmt werden, damit es nicht verfilzt. Ich fand das so lästig und teuer... habe irgendwann selber Hand angelegt und den Hundefriseur ersetzt, was aber wahnsinnig arbeitsintensiv war und in den Rücken ging. Habe teilweise 3 STunden gebraucht.
    Joy ist fast durch - aber so schlimm wie in diesem Frühsommer war es letztes Jahr auch nicht. Ich glaube, das liegt an diesem wechselhaften Wetter.
    Wir haben übrigens einen ganz tollen Kamm, vielleicht kennst du den ja. Er heißt FURMINATOR und tut dem Hund nicht weh, kämmt aber perfekt alle toten Haare aus. Joy genießt es wie eine Massage.
    Musst du mal im Internet suchen. Sind echt gut, die Dinger.
    Dein Staubsauger hat übrigens eine "schicke Frisur" ;o)

    Lieben Gruß, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von dem Furminator habe ich auch schon gehört. Was mich allerdings etwas abschreckt ist, dass er angeblich auch ziemlich viel von der Unterwolle mit raus nimmt und die braucht unser Brauner, da er sehr oft schwimmen geht :-)

      Löschen
    2. Tja... das ist mir auch schon aufgefallen. ABer ich denke, wenn die fest sitzen würde, könnte man sie nicht auskämmen, oder? Ich nutze den auch nicht so häufig. ABer gerade in Zeiten des Fellwechsels ist er wirklich ein guter Helfer.

      Löschen
  7. Ich kann da leider nicht Mitreden was Hunde angeht,aber die Katze von der Nachbarin wo immer um meine Beine streift(schleicht),lässt auch viele Haare fallen:)am besten sieht,s man,wenn ich Schwarze Jeans trage.. grrrrr..
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben das große Glück einen dunklen und einen hellen Hund zu besitzen. Es ist also egal, ob ich eine helle oder eine dunkle Hose trage, man sieht immer Haare :-)

      Löschen
  8. Wenn ich das sehe, bin ich froh, dass ich nicht auch noch einen Hund habe (wäre ja der große Traum von meiner Großen)... puh!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    ich wär froh, wenn unser Exkampfköterchen "nur" über einen begrenzten Zeitraum haaren würde und nicht, wie es leider der Fall ist, das GANZE JAHR über. Mit der vielen Wolle könnte man stricken...stricken...stricken
    ;-)
    Lieben Gruß
    BigSister

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass du ein paar freundliche Worte auf meinem Blog hinterlässt. ♥