Seiten

Montag, 6. August 2012

Erstens kommt es anders...

... zweitens als man denkt. Nachdem ich mich heute nach einer einwöchigen krankheitsbedingten Abwesenheit 10 Stunden auf der Arbeit rumgetrieben habe freute ich mich sehr auf eine Verabredung mit einer lieben ehemaligen Kollegin. Tsja, das Bistro in dem wir uns treffen wollte hatte leider krankheitsbedingt geschlossen und die von mir ausgewählte Alternative hatte leider auch geschlossen - wegen Renovierung. Zum Glück haben wir dann noch ein schönes Plätzchen auf dem Höchster Schlossplatz gefunden und einen netten Abend verbracht.

Als ich dann nach Hause kam, war hier ein ziemlicher Aufruhr. Letzte Nacht gab es hier ein ziemliches Unwetter bei uns und sämtliche Keller standen unter Wasser. So habe ich bis eben noch ein wenig geräumt, damit der nette Mann vom Kanal-Notdienst unseren Keller leer saugen konnte. Normalerweise haben wir fast nichts im Keller stehen, blöderweise sind da aber im Moment einige Sachen meiner Tochter zwischen gelagert. Mal schauen, was überlebt und mal schauen was unsere Hausratversicherung so abdeckt.

Gerne hätte ich jetzt noch eine Blogrunde bei euch gedreht und ein wenig kommentiert, aber dazu bin ich jetzt zu kaputt.

Guten Nacht ihr Lieben :-)

Kommentare:

  1. Nach so einen netten Abend mit Hindernissen , solch eine Überraschung zu erleben ist echt traurig.
    Hoffentlich ist es nicht so schlimm ...
    Fühle dich ganz lieb gedrückt .
    Liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Sagen wir mal so - es gibt sicher bessere Tage ;) Ich hoffe, dass der Schaden nicht allzu groß ist und du heute einen besseren Tag hast!
    Eine dicke Umarmung für dich von mir ♥
    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, das klingt ja echt bescheiden! Hoffentlich hält sich der Schaden in Grenzen?!

    Kopf hoch und alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Das scheint ja allgemein gestern ein "typischer Montag" gewesen zu sein... bei mir ging auch so Einiges schief. Allerdings hat es mich nicht so hart getroffen wie euch.
    Wozu hat man eigentlich einen Keller? Das denke ich so oft, wenn ich sehe, wie häufig der bei meinen Eltern und auch bei meinen Nachbarn unter Wasser steht. Ist meistens mit Arbeit verbunden... unnötiger Arbeit.
    Ich drücke dir die Daumen, dass nicht so viel entsorgt werden muss. Und wenn doch, dass dann die Versicherung in Kraft tritt.
    Alles ist für etwas gut, sagt man. Aber wozu, bitte schön, nützt dir Wasser im Keller? Vielleicht wirst du es raus finden.
    Alles Gute und liebe Grüße!
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. An diesen Montag schien doch einiges Schief gegangen zu sein.
    Hoffentlich ist im Keller nicht grössere Schaden entstanden.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  6. Ja manchmal kommt alles zusammen!
    Hoffentlich geht es dir gesundheitlich wieder gut,
    alles andere lässt sich ja richten!!
    Herzliche Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  7. ach herrje, manchmal trifft es sich aber wirklich ungünstig! wasser im keller ist immer blöd, dauert dann doch eine weile, bis alles wieder trocken ist. wir haben so eine ganze menge alter kinderbücher verloren, die im keller zwischengelagert waren. aber wenigstens war das treffen davor trotz anlaufschwierigkeiten noch schön1
    erhol' dich gut von der plagerei!
    liebe grüße,
    susi

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass du ein paar freundliche Worte auf meinem Blog hinterlässt. ♥