Seiten

Sonntag, 30. September 2012

Ökomarkt

Heute war ich auf dem Ökomarkt in Aschaffenburg. Hauptsächlich bin ich dort hingefahren, um endlich mal die liebe Sabine und die liebe Susanne persönlich kennen zu lernen und ihren Stand zu besuchen.

Einen ganz tollen Seifenstand habe ich auch entdeckt. Ich bin nämlich seit einiger Zeit ein ganz großer Fan von handgesiedeten Seifen, einfach weil sie so gut duften und bestens für meine empfindliche Haut geeignet sind. Die beiden netten Frauen vom Seifenstand waren auch sofort damit einverstanden, dass sie mit ihrem tollen Stand auf meinem Blog landen.

Ein Stück weiter habe ich dann noch einen schönen Stand mit naturgefärbter Wolle entdeckt und mich auch kurz mit der Dame über die Naturfärberei ausgetauscht. Ich bin dann natürlich nicht weiter gezogen, ohne einen Strang bei ihr zu kaufen :-)

Und an dem Stand mit dem Brot, der Wurst und dem Käse konnte ich auch nicht vorbei gehen.

Es gab sehr viele schöne Sachen anzuschauen, einige haben es noch aufs Foto geschafft, andere dann nicht mehr, denn es wurde ziemlich voll und ich möchte nicht ungefragt Menschen auf meinem Blog zeigen. Alle Leute auf den Fotos habe ich vorher gefragt, ob sie damit einverstanden sind hier zu erscheinen :-)

Leider konnte die Slideshow nicht von Wordpress importiert werden. Wenn du dir gerne die Fotos anschauen magst, dann findest du diese hier

Dunkelbunt

Gestern habe ich endlich mal wieder meine liebe Schulfreundin Yvonne besucht, die vor vielen Jahren nach Baden-Württemberg ausgewandert ist :-) Wir haben dann auch einen kleinen Stadtbummel durch das bezaubernde Städtchen Ettlingen gemacht. Und dort gab es einen tollen Laden mit allerlei Sachen wie Einkaufstaschen, Deko, Seifen, Schmuck, Geschirr und was das (Frauen-)Herz so begehrt. Vor dem Laden standen tolle Einkaufstaschen in vielen verschiedenen Farben. Wie sollte ich mich denn da bloß für eine Farbe entscheiden? Zum Glück gab es aber auch eine bunte, in ziemlich hellen Farben. Hmmm also was tun, erst mal rein in den Laden. Und da meinte meine Freundin plötzlich: Schau mal die Tasche gibt es auch in Dunkelbunt. Tsja und was soll ich euch sagen, ich bin jetzt Besitzerin einer dunkelbunten Tasche mit der man so allerhand anfangen kann, weil sie wirklich vieeeeel Platz bietet.


Und bei meinem nächsten Besuch bei Yvonne in Baden-Württemberg - der hoffentlich nicht wieder 2 Jahre Abstand hat - packe ich meine dunkelbunte Tasche mit allerlei schönen Sachen :-)

Freitag, 28. September 2012

Paul mag keine Pullis...

... freundlicherweise hat er sich dennoch mal ganz kurz als Model zur Verfügung gestellt. Und Bruno hat wie immer nur Quatsch im Kopf :-)

                                            So ganz wohl fühlt er sich damit nicht...

Montag, 24. September 2012

Hundepulli

Der aktuelle Hundepulli ist zwar noch nicht fertig, aber das ist ja nicht mein erster, den ich stricke (genäht habe ich auch schon welche). Hier mal ein paar zum anschauen :-) Leider habe ich es versäumt von jedem bisher gewerkelten Pull ein Foto zu machen. Die Pullis waren entweder für den guten Zweck (Windhundehilfe) oder für leicht frierende (Wind-)Hunde von Freundinnen. Es gibt ja auch hier geteilte Meinungen, ob ein Hund Kleidung benötigt. Ich denke, wenn die Menschheit Hunde so züchtet, dass sie aus welchen Gründen auch immer im Winter frieren müssen, dann sollten sie auch wärmende Kleidung bekommen. Und von einer lieben Freundin weiß ich, dass ihre Windhündin die Pullis wirklich total gerne trägt, einfach weil sie dadurch gewärmt wird. Unsere beiden bekommen zum Glück gescheites Winterfell, wobei ich mir für Paulchen auch einen schicken Ringelpulli vorstellen könnte *lach

Leider konnte die Slideshow von Wordpress nicht importiert werden. Die Fotos finde du hier.

Sonntag, 23. September 2012

Nur geträumt

Eigentlich sollte hier etwas über den tollen und warmen Spätsommer-Tag mit dem Liebsten an einem wunderschönen See stehen. Aber gerade als ich es bloggen wollte, bin ich aufgewacht. Da habe ich doch glatt mal die Bloggerei in meinen Traum mit eingebaut :-) Na ja dann zeige ich euch mal so ein paar von meinen WIP's (für alle Nichthandarbeiter/innen = Work in Progress) Die Kamera hat heute Sonntag und wollte nicht alle Farben so originalgetreu wieder geben. Daran muss ich noch arbeiten bzw. mich einmal richtig damit beschäftigen - wo ist der Onlineshop für mehr Zeit bitte???

Bei den WIP's handelt es sich um einen bunten Cowl, einen rosa Babypulli, einen grünen Schal mit Perlen aus einem Mystery KAL, einen braunen Hundepulli für die Windhundhilfe, einen schwarzen (ja er ist in natura wirklich schwarz) Zopfschal und eine dicke blau-weiß-melierte Strickjacke. Bis diese Dinge alle fertig sind, kann es aber noch ein Weilchen dauern......

Euch allen einen schönen Sonntag.

Leider konnte die Slideshow von Wordpress nicht importiert werden. Die Fotos findest du hier.

Freitag, 21. September 2012

Mal wieder was fürs Enkelmädchen...

... habe ich gestrickt. Sie hat zwar nichts bei mir "bestellt", aber einen Cowl und eine Mütze kann man sicher bald gut gebrauchen. Zumal ich noch schöne Wolle in ihren Lieblingsfarben hier hatte :-)



Die Anleitung findet ihr hier.

Samstag, 15. September 2012

Also unseren neuen Mitbewohner

Bob kann man tatsächlich auch als Schneiderpuppe verwenden :-) Okay er sieht nicht gerade schick aus mit Frauensachen, aber lustig ist es allemal. Hier nun endlich die schon so lange versprochenen Fotos meines Pullis "Olive" und des Nuvems.







Mittwoch, 12. September 2012

Aus diesen Knollen...

... und getrockneten Cochenille-Läusen ist dieses schöne Rot entstanden. Da ich 3 unterschiedliche Wollarten bzw. -farben gefärbt habe, fällt auch das Ergebnis entsprechend unterschiedlich aus. Die hellen Stellen sind beabsichtigt ;-)


Rote Bete



Dienstag, 11. September 2012

Solarfärbungen

Gestern habe ich noch diese Stränge aus den Gläsern befreit. Rot = Cochenille und Anattosaat, Gelbgrün = Weinlaub, getr. Kräuter und Blutpflaumenblätter. Gleich verschwinde ich wieder in der Färbeküche :-)



Sonntag, 9. September 2012

Bunt gemischt

Gestern habe ich noch einmal 5 Stränge mit pflanzlichen Farben gefärbt. Hierfür habe ich Anattosaat, Blauholz, Cochenille und Schwarztee verwendet. Das kam dabei heraus:

Von links nach rechts:
Erstes Bad Blauholz und dann etwas Cochenille dazu
Blauholz
Anattosaat
Erstes Bad Anattosaat, zweites Bad Schwarztee
Schwarztee

Und hier noch einmal alle bisher mit pflanzlichen Fasern o.ä. gefärbten Stränge:

Daraus würde ich mir sehr gerne diese Decke machen. Denn den Great American Aran Afghan mache ich erst einmal nicht weiter. Irgendwie weichen die bisher gestrickten Teile größenmäßig so voneinander ab, dass mir etwas die Lust vergangen ist.

Beim färben gestern habe ich unsere hellen Topflappen (welcher normale Mensch hat auch helle Topflappen :-)) mit Blauholz
versaut aufgehübscht. Da mir diese Verschönerung aber nicht so gut gefallen hat, habe ich kurzer Hand mal neue gehäkelt. Die Anleitung dafür findet ihr hier.



Und weil man nach so viel Arbeit (zwischendurch habe ich nämlich noch die Wohnung und das Treppenhaus gewischt) auch Stärkung benötigt, habe ich Zwetschgen-Streusel-Kuchen gebacken.


Jetzt werde ich gleich mal das Bad putzen, etwas Sport machen und dann an meinem Myrtle Mystery KAL weiter stricken. Vielleicht husche ich auch mal bei meinen Eltern im Garten vorbei.

Euch allen einen wunderschönen Sonntag mit hoffentlich genau so herrlichem Spätsommerwetter wie wir es hier haben.

Samstag, 8. September 2012

Heute hat Paul Geburtstag

Na ja seinen wirklichen Geburtstag kennen wir leider nicht, denn die ca. ersten 6-7 Jahre seines Lebens verbrachte Paul auf Malta. Er wurde von Tierschützern gesehen, als er tagelang an einer viel befahrenen Straße entlang lief und irgendwann eingefangen. Dann saß er erst mal 9 Monate in einem örtlichen Tierasyl und wurde von Tag zu Tag trauriger, da ihm der immense Lärm und das Gewusel dort nicht gut bekommen sind - er mag es lieber ganz ruhig . Wir hätten auch gerne einen Hund aus einem deutschen Tierheim genommen, leider jedoch war das Interesse seitens des Tierheims damals nicht wirklich gegeben, so dass wir uns für einen Hund aus dem Auslandstierschutz entschieden haben. Es gibt geteilte Meinungen: Warum ein Tier aus dem Ausland holen, wenn es doch genug vor Ort gibt? Ist es nicht letztlich egal woher die arme Seele kommt, die man rettet? Uns schon. Paul hat sich innerhalb kürzester Zeit bei uns bestens eingelebt und sich immer an unserem anderen Hund Bruno orientiert bzw. darauf geachtet was wir ihm erlaubt oder verboten haben. Anfangs gab es viele Dinge die ihm wirklich Angst gemacht haben, z.B. wenn sich die Leine ruckhaft bewegt hat, warf er sich sofort auf den Boden und hatte die nackte Angst im Gesicht. Einige Narben an seinem Körper lassen ahnen, dass er nicht immer gut behandelt wurde :-( Mittlerweile macht ihm nichts mehr wirklich Angst und er hat wieder Vertrauen in die Menschen. Schön, dass wir ihm noch ein paar gute Jahre schenken können, hoffentlich mindestens so viele wie er auf Malta verbracht hat.

Freitag, 7. September 2012

Was ich daraus mache...

... weiß ich noch nicht. Diesen wunderschönen Strang habe ich als Dankeschön bekommen, weil ich jemandem aus der Rest End Gruppe bei Ravelry einen Karton Wollreste zum verstricken für den guten Zweck geschickt habe. Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn ich habe meine Wollreste ohne Erwartung einer Gegenleistung weggegeben und dann so einen tollen Strang Garn geschenkt bekommen.





Dafür weiß ich schon ganz genau was ich hieraus machen werde:


Nämlich einen saftigen Zwetschgen-Streusel-Kuchen *jamjam*

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Habt viel Spaß bei allem was ihr tut - auch wenn es faulenzen ist :-)

Donnerstag, 6. September 2012

Unser letzter...

... Urlaubstag war heute.
Morgen müssen dürfen wir wieder arbeiten. Ich habe das große Glück, dass dann gleich wieder Wochenende für mich ist. Aber mein Liebster hat 7 Arbeitstage am Stück. Wir hatten einen sehr schönen und abwechslungsreichen Urlaub und ich könnte gerade noch einmal 3 Wochen dran hängen.

Heute habe ich dann noch mal den Färbetopf bemüht und mit Cochenille-Läusen gefärbt. Eine sehr interessante Farbe ist dabei heraus gekommen. Zum Glück bin ich ein Rosa-Fan :-) Demnächst werde ich dann noch Orange mit Anattossaat und Braun mit Walnuss (den Außenhüllen über der Nuss) färben. Aus den ganzen Natur gefärbten Garnen soll dann eine Patchworkdecke entstehen. Das Schöne an den naturgefärbten Garnen ist, dass die alle miteinander harmonieren und sich die Farben nicht beißen.




Die übrige Cochenille-Brühe wird noch für eine Solarfärbung verwendet.

Montag, 3. September 2012

Wir haben einen neuen Mitbewohner

Heute ist Bob bei uns eingezogen. Bob ist genügsam, benötigt keine Nahrung und auch sonst Nichts. Und das Gute an Bob ist, man darf ihn verhauen. Sandsack war gestern :-) Und wenn er gerade mal vom Liebsten nicht verhauen wird, könnte ich ihn noch als Schneiderpuppe zweckentfremden ;-)


Ich bin dann mal weg, Boxhandschuhe kaufen (in Pink versteht sich *lach*)