Seiten

Freitag, 12. Juni 2015

Das Leben...

... ist manchmal ein ganz schönes A....loch. Am Mittwoch hat unser Brauner innerhalb von weniger Minuten ganz arg abgebaut, war nicht mehr ansprechbar und völlig schlapp. Zum Glück hatte der Liebste Spätdienst und ist sofort in die Tierklinik gefahren. Ich kam direkt von der Arbeit auch dorthin - glücklicherweise habe ich ein sehr flexibles Arbeitszeitmodell und einen tollen Arbeitgeber. Die erste Vermutung war eine Vergiftung. Allerdings kam es noch viel Schlimmer, er hatte einen Milztumor von dem wir nicht mal etwas ahnten, denn er zeigte bis Mittwoch keinerlei Symptome. Der Tumor war geplatzt und der Braune drohte innerlich zu verbluten. Die sofortige Not-OP hat er zum Glück sehr gut überstanden und er ist auch heute schon wieder recht fit.

Die Ergebnisse des Tumors bekommen wir Anfang nächster Woche. Die Chance, dass er gutartig ist, die ist jedoch leider verschwindend gering. Meistens handelt es sich bei diesen Tumoren um besonders bösartige und schnell streuende Tumore. Die Prognosen sind daher dementsprechend schlecht. Wir leben jetzt erst mal bis zur Diagnose und dann heißt es weiter sehen. Das zeigt mal wieder, dass das Leben von einer auf die andere Minute von alles ist toll in das Gegenteil umschlagen kann. Glück ist nicht selbstverständlich und auch nicht von Dauer. Also sollte man jede glückliche Minute die einem beschert wird schätzen und genießen.




Kommentare:

  1. Ach meine Liebe - das sind Nachrichten, die keiner braucht! Du weißt, ich kann es dir so sehr nachfühlen...ich drücke dich und auch den Braunen aus der Ferne und wünsche mir von ganzem Herzen, dass es doch der gutartige Fall ist! Manchmal hilft das vielleicht....

    Alles Liebe
    nima

    AntwortenLöschen
  2. Oh Schreck, was für eine furchtbare Wendung. Auch ich drück die Daumen und wünsche euch, dass es nicht das Schlimmste ist. Gute Besserung dem Braunen und euch viel Kraft und Zuversicht.

    Mitfühlende Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  3. ....och mensch wie schrecklich....ich kann es so nachempfinden, wir haben auch so eine hundenase....
    ich leide und bete, dass es doch gut ausgeht....
    annette

    AntwortenLöschen
  4. wieso es so unnötige sachen wie krebs gibt ... ach, ich drück euch ganz fest die daumen, dass ihr glück habt! dicken drücker an dich und den braunen (aber nur sanft, damits nicht weh tut);
    alles liebe, susi

    AntwortenLöschen
  5. Ach menno...das sind wirklich keine guten Nachrichten...ich drücke beide Daumen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    das ja furchtbar. Ich wünsche eurem Braunen gute Besserung und hoffe von ganzem Herzen das nicht der schlimmste Fall eintritt. Gib den Braunen eine liebe Streicheleinheit von mir. Fühl dich gedrückt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Ach Mensch Sabine, solche Diagnosen braucht echt kein Mensch. Ich drück euch die Daumen das ihr das Glück habt, und die geringe Chance bei euch zutrifft.
    Drück dich mal und bin in Gedanken bei euch und eurem Braunen.
    Liebe Grüße Sabsi

    AntwortenLöschen
  8. Ach Mensch Sabine, solche Diagnosen braucht kein Mensch und auch kein Tier.
    Ich drück euch die Daumen das bei euch die geringe Chance doch zutrifft.
    Drück dich mal von der ferne und bin im Gedanken bei auch.
    Liebe Grüße
    Sabsi

    AntwortenLöschen
  9. Du sagst es genau richtig, die glücklichen Zeiten ganz doll genießen und leben. Vielleicht sind die Chancen gering, aber es gibt sie, dass er schmerzfrei noch gute Zeiten mit euch verleben kann. Ich wünsche es euch!
    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabine,

    dass Du in Deiner Situation so lieb warst und mir warme Worte geschenkt hast, ist mir so wertvoll. Ganz lieben Dank dafür.
    Ich wünsche Euch, dass das Kommende nicht so weh tut. Für Euch alle.
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  11. das klingt ja gar nicht gut. Ich drück mal ganz fest die Daumen das es vielleicht doch gutartig ist, schön ist ja das es ihm jetzt erst mal gut geht und ich hoffe so sehr für Euch das das noch lange so bleibt.
    Aber Du hast Recht, man sollte jede Minute genießen, es kommt so oft ganz anders als es einem lieb ist.
    Alles Gute für Euch und den armen Kerl, ich denk an Euch.

    viele liebe Grüsse und alle guten Gedanken
    Sonja

    AntwortenLöschen
  12. Nicht auch noch Bruno...

    Ach, Sabine, ich weiß gar nicht, was ich da zum Trost sagen soll?
    Es tut mir wahnsinnig leid, dass ihr schon wieder solchen Kummer durchmachen müsst.
    Ich drücke ganz fest die Daumen für die schwache Hoffnung, dass alles gut wird!
    Diese verfluchte Krankheit!!

    Ich schicke dir ganz viele gute Gedanken und weiß, dass ihr für Bruno alles Menschenmögliche tut.
    Mehr geht nicht, das weißt du *drück*

    Alles, alles Liebe

    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Oh Nein!
    Liebe Sabine, das tut mir so leid, ich denk an Euch und hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt!!!
    liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass du ein paar freundliche Worte auf meinem Blog hinterlässt. ♥