Seiten

Sonntag, 20. September 2015

Abschied für immer

"Du bist nicht mehr da, wo du warst,
aber du bist überall, wo wir sind."

Nach Bruno's OP am 10.06. hatten wir noch 3 wunderbare Monate mit unserem Braunen. Gestern ging es ihm dann - wie damals - von einer Minute auf die andere sehr schlecht. Wir sind sofort in die Tierklinik gefahren. Nach einem Ultraschall war leider schnell klar, dass es nun die Zeit für den endgültigen Abschied war. Er hatte mehrere Metastasen am Rippenfell und der ganze Bauchraum war von einem erneut geplatzten Tumor mit Blut gefüllt. Wir haben ihn sofort erlösen lassen, denn zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits schlimme Schmerzen.

Mach's gut geliebter Freund.



Kommentare:

  1. Es tut mir so unendlich leid...ich kann deinen Schmerz fühlen und nehme dich fest in die Arme! Viel Kraft für die nächste Zeit...mir fehlen irgendwie die Worte!

    Mein aufrichtiges Beileid!
    nima

    AntwortenLöschen
  2. Ach...es tut mir so leid, ich kann den Verlust gut nachempfinden! Zum Glück braucht ein Tier nicht zu leiden...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Das tut mir leid... es tut so weh und kommt trotz allem immer unerwartet. Ich wünsch euch viel Kraft.

    Ich fühl mit euch mit
    Alpi

    AntwortenLöschen
  4. Ihr habt so gut für euren Bruno gesorgt, immer. Ja, ein Tier gehen lassen zu müssen tut auch weh. Alles alles Liebe zu dir, Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,
    das ist eine furchtbare Nachricht. Mir tut das unendlich leid und ich fühle mit dir. Ich wünsche dir viel Kraft in dieser schweren Zeit und drück dich ganz fest.
    Traurige Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Ach Sabine,
    das tut mir so leid ihr habt das richtige getan und euren Bruno gehen lassen,aber so ein Abschied ist immer sehr, sehr schwer.
    Es waren euch doch noch drei schöne Monatemit ihm gegönnt,
    Ich umarm dich mal von der Ferne, und wünsch dir viel Kraft , bin in Gedanken bei dir.
    Liebe Grüße
    Sabsi

    AntwortenLöschen
  7. Das ist so traurig...
    Und trotzdem klingt es auch, als ob ihr euren Frieden in diesem Abschied hattet nach den drei geschenkten Monaten. Ihn nicht länger als nötig leiden zu lassen, war das letzte, was ihr für euren treuen Freund tun konntet.

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sabine, das ist ganz, ganz furchtbar traurig und tut mir von Herzen Leid. Seh Dich gedrückt. Babs

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    ich drück Dich mal ganz doll!
    Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabine, ich drück Dich ganz fest!

    AntwortenLöschen
  11. wie schön, dass ihr die drei monate noch bewusst genießen konntet! die erinnerungen werden euch hoffentlich ein trost sein in dieser schweren zeit. ich denk an euch ...
    susi

    AntwortenLöschen
  12. Auch wenn man weiß, dass der Tag irgendwann kommt, wird es doch nicht leichter...

    Liebe Sabine, es tut mir unendlich leid und mir fällt kein Wort des Trostes ein. Deshalb drücke ich dich auch nur ganz fest und denke an euch.

    Paulchen wartet schon auf ihn.

    Alles Liebe

    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. ....gestern konnte ich noch nicht kommentieren, weil ich gleich geheult habe....es tut mir so leid für euch...wie schön, dass ihr noch 3 monate mit ihm hattet und den letzten gang mit ihm gegangen seid...
    liebe grüße
    annette

    AntwortenLöschen
  14. liebe Sabine,

    das tut mir schrecklich leid!

    schön das ihr noch ein wenig Zeit miteinander verbringen konntet und er in seiner letzten Stunde nicht alleine war sondern von Euch begleitet.

    Ich wünsche Euch viel Kraft für die nächste Zeit...

    liebe Grüsse
    Sonja

    AntwortenLöschen
  15. Ach Sabine, das tut mir sehr sehr leid :-( Fühl dich mal ganz dolle gedrückt :-*

    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sabine, das tut uns schrecklich leid.

    Liebe Grüße von Eva, Wolfgang mit Fluffy und Faro

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass du ein paar freundliche Worte auf meinem Blog hinterlässt. ♥